Mathrix Rhytmus Therapie

Das Therapiegerät, mit dem die Matrix-Rhythmus-Therapie angewendet wird, heißt Matrixmobil. Das Matrixmobil ist ein aktves Medizinprodukt, mit dem seit der Erstzulassung 1998 über 20 Jahre Erfahrungsberichte im professionellen Einsatz gesammelt werden konnte.

 

Der Körper von Säugetieren schwingt mit 8 bis 12 Schwingungen pro Sekunde. Es ist keine ganz neue Entdeckung, jedoch erst in jüngerer Zeit mit Videomikroskopie genauer zu beobachten und zu untersuchen. da es sich hierbei um sehr kleine Schwingungen handelt, sind sie nur bei Extremsituationen wie z. B. Schüttelfrost oder bei angestrengtem Muskelzittern ohne Hilfsmittel sichtbar. Die Skelettmuskulatur mit 45 Prozent Massenanteil ist das größte "Antriebsorgan" des warmblütigen Organismus und der stärkste "Taktgeber" der Mikrozirkulations-Prozesse.

 

Während der Herzmuskel Blut in die Blutgefäße pumt und dabei Sauerstoff und Nährstoffe an die Zellen heranführt, braucht er die rhythmische schwingende Skelettmuskulatur, um die Entsorgung der Stoffwechsel-Endprodukte des Bindegewebes zu gewährleisten. Im ganz kleinen Bereich, in der direkten Umgebung der Körperzellen, sorgt die Schwingung für eine Pumpwirkung, die Nährstoffe, Abwehrstoffe und Abfallstoffe an- und abtransportiert hilft. 

 

Fuktionieren die Muskelprozesse nicht mehr richtig, kann es in der Zellschwingung zu Verlangsamungen bis hin zu Stauungen kommen wodurch die betroffenen Zellareale nicht mehr ausrechend versorgt werden. Zunächst entstehen schmerzhafte Verspannungen, die auch Veränderungen im Muskel-, Knochen-, Gefäß- oder Nervengewebe nach sich ziehen. Ohne die Pumpwirkung der gesunden, rhythmisch schwingenden Muskulatur ist die einwandfreie Arbeit der Zelle nicht möglich. 

 

Deshalb baut die Matrix-Rhytmus-Therapie auf dem Schwingungsverhalten der Skelettmuskulatur und ihrem charakteristischen Frequenz- und Amplitudenspektrum auf. 

 

Matrix-Rhytmus-Therapie hilft die Ausgeglichenheit, Leistungsbereitschaft und Gesundheit des Pferdes zu fördern und zu erhalten. Sportpferde genau so wie Freizeitpferde werden mit der Matrix-Rhytmus-Therapie erfolgreich behandelt. Die Pferde empfinden diese sanfte Therapieform als sehr angenehm.

 

Indikationen

 

Die Matrix-Rhythmus-Therapie wird sowohl präventiv als auch rehabilitativ angewandt. Sie wird bei folgenden Indikationen eingesetzt:

 

  • Muskelverhärtungen
  • Muskelschwund
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit (posttraumatisch, nach Ruhigstellung, Arthrose, Kompensationshaltung)
  • Rücken- und Nackenprobleme
  • Narben, chronische, nicht heilende Wunden, Wiederherstellung des feinen Gefäßsystems
  • Unspezifische Lahmheiten
  • zur Unterstützung des tierärztlichen Rehabilitationsplans
  • Wiederherstellung der Elastizität und Plastizität
  • Linderung akuter und chronischer Schmerzen (Muskelfaserüberdehnung, lange Lösungsphasen, Steifheit)

 

Auch ohne Einschränkung oder krankhaften Befund ist die Matrix-Therapie bei folgenden Zielsetzungen hilfreich:

 

  • Zur Prophylaxe, um Probleme des Muskel- und Sehnensystems vorzubeugen.
  • Zur Optimierung der Beweglichkeit
  • zur Tuniervorbereitung (Optimierung der Muskulatur)
  • zur schnelleren Regerneration nach Leistungsphasen

 

Kontakt

Unter folgender Nummer ist

Royal Pferdephysiotherapie erreichbar 

0178 3354056 0178 3354056

Unsere Telefonzeiten sind

Montag - Freitag 8.00 - 19.00 Uhr

& Samstag 9:00 - 16:00 Uhr

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Royal Pferdephysiotherapie